Olaf Krätke
 
   
Pfeil

Geheimsache Igel

Pfeil

Bücher aus dem Feuer

Pfeil

Vorlesetraining

   
Pfeil

Impressum

Pfeil

Home

Pfeil

ENG To the web page in English language

   
Olaf A.  Krätke - Schauspieler - Actor  

News

Vita

Acting

Media

Charity

Kontakt

Links

   
 
Aktion "Bücher aus dem Feuer"

Aktion "Bücher aus dem Feuer"

 

Olaf Krätke bei der Lesung 'Bücher aus dem Feuer' an der Grund- und Hauptschule Biessenhofen, 2007
Olaf Krätke bei der Lesung 'Bücher aus dem Feuer' an der Grund- und Hauptschule Biessenhofen, 2007

Am 10. Mai 1933 wurden durch die Nationalsozialisten in Deutschland Bücher und Werke von Schriftstellern und Dichtern verbrannt. Die Aktion Bücher aus dem Feuer erinnert alljährlich am 10. Mai an dieses schreckliche, menschenverachtende Ereignis und die damit verbundene kulturelle Zerstörung und Verarmung.

Die Initiative wurde 2005 von dem Schauspieler Wolfgang Klein, ehrenamtlicher Kultur- und Sozialreferent des Interessenverbandes Deutscher Schauspieler e.V. ins Leben gerufen. Jeder Bürger hat am 10. Mai jeden Jahres die Möglichkeit aus Büchern zu lesen, die 1933 durch die Nazis ein Opfer der Flammen wurden. Die Aktion findet auf öffentlichen Plätzen, vor oder in Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden, in Bibliotheken, Buchhandlungen, Museen, Altenheimen, Schulen, Volkshochschulen, Universitäten, Bürgerhäusern, Gemeindezentren, Kirchen usw. statt.

 

Schülerinterview nach der Lesung in Biessenhofen, 2007
Schülerinterview nach der Lesung in Biessenhofen, 2007

"Uns ist wichtig, dass möglichst viele Menschen sich daran beteiligen und auf diese Weise Zivilcourage zeigen und damit für Demokratie und Toleranz in unserem Land eintreten", betont der 48-jährige Mime - und freut sich darüber, dass viele Institutionen diese Aktion mit unterstützen, so z.B. der Deutsche Städtetag, die Stiftung Lesen, die Volkshochschulverbände und einige Kultusministerien.

Auch auf den Seiten von "Kulturportal Deutschland", der Internetplattform des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Bernd Neumann, ist die Aktion "Bücher aus dem Feuer" veröffentlicht. Selbst der für die Kultur zuständige EU-Kommissar, Jan Figel, lässt durch sein Kabinettsmitglied, Bernd Biervert, in einer Email mitteilen: "Herr Figel begrüßt Ihre Aktion sehr und freut sich, dass sie sich eines so großen Erfolges erfreuen kann. Die 'Bedenkzeit', die Sie am 10. Mai planen, ist ein wichtiges Zeichen nicht nur für die Welt der Kultur, dass so etwas Fürchterliches wie die Bücherverbrennung nie wieder vorkommt."

 

Lesung 2006 an der Grund- und Hauptschule Biessenhofen
Lesung 2006 an der Grund- und Hauptschule Biessenhofen

Engagierte und interessierte Bürger können eigenverantwortlich eine Veranstaltung dieser Art organisieren oder sich aktiv an schon organisierten Veranstaltungen beteiligen. Sie können den Text selbst auswählen - eine Autorenliste, wie auch ergänzende Informationen zu dieser Aktion, gibt es unter www.buecherlesung.de - oder auf einen der von den Initiatoren ausgesuchten Texte zurückgreifen.

Olaf Krätke ist im Jahr 2006 dem Aufruf gefolgt, wollte sich aber nicht zahllosen Rednern und Vortragenden in den großen Städten anschließen, sondern dieses wichtige Ereignis Schülern und Schülerinnen auf dem Land näher bringen. Aus diesem Grund wählte er die Grund- und Hauptschule in Biessenhofen (im Allgäu) und las dort Werke von Kurt Tucholsky, Erich Kästner, Erich Mühsam und Bertolt Brecht vor Schülern/innen der 8. und 9. Klassen.

 

Olaf Krätke im Gespräch mit Landrat Josef Fleschut
Olaf Krätke im Gespräch mit Landrat Josef Fleschut

Diese Lesung fand einen so großen Anklang, sowohl bei den Schülern/innen, als auch bei den Lehrkräften, das er im Jahre 2007 die Lesung dort wiederholte. Dieses Mal ließ es sich sogar der Landrat, Herr Josef Fleschut, der Präventionsbeauftragte des Landratsamtes Ostallgäu, Herr Wolfgang Hawel und auch das regionale Fernsehen nicht nehmen, bei der Lesung dabei zu sein und ebenfalls auf die Wichtigkeit des sich Erinnerns hinzuweisen.

 


Olaf Krätke bei der Lesung in Biessenhofen, 2007

Für das Jahr 2008 planen der bekannte und populäre Kabarettist Helmut Schleich und Olaf Krätke eine gemeinsame Lesung in einer Schule in Schongau, der Heimatstadt von Herrn Schleich. Die beiden Künstler haben sich kennen- und schätzengelernt bei der kabarettistischen Produktion "Singspiel am Nockherberg - Staatszirkus Nockherberg" (Produktion: Bayerisches Fernsehen/ Paulaner Brauerei GmbH), bei der Helmut Schleich, den SPD Vorsitzenden Kurt Beck und Olaf Krätke den damaligen Bundesarbeitsminister Franz Müntefering verkörpert haben.